Survival – Erste Hilfe in der Wildnis

Zuerst einmal etwas sehr wichtiges: Für diesen Kurs gibt es keine Bescheinigung, wie für einen „offiziellen“ Erste Hilfe Kurs, den zum Beispiel das Rote Kreuz durchführt. Warum nicht ? Ganz einfach: weil sich diese Lehrinhalte nicht mit dem Thema Outdoor und Wildnis vertragen. Wir wollen keine Zeit mit „unnützen“ Dingen verlieren. Es liegt auch nicht daran, dass wir keine Ahnung haben von der Materie. Nach 25 Jahren im professionellen Rettungsdienst und mehreren Himalaya-, Alaska- und Amazonas-Touren hat man durchaus Ahnung von dem, was wichtig ist.

Der Schwerpunkt liegt bei uns auf den praktischen Tätigkeiten. Theorie gibt es nur dann, wenn es wichtig ist. Wir wollen Euch die Angst vor einer Versorgung nehmen. Die Fähigkeit geben zu improvisieren. Das geht nur mit Praxis, Praxis und nochmals Praxis.

Wir führen unseren Kurs draußen durch: es gibt keinen Beamer, Overheadprojektor oder ähnliches. Brauchen wir auch nicht.

Und wir garantieren Euch eines: Ihr werdet danach vieles auch im Alltag gebrauchen können.

Inhalte:

  • Notfallmanagement
  • Notruf in der Wildnis
  • Giftige Tiere
  • Schienung von Knochenbrüchen / Wundversorgung
  • Durchfall
  • Fieber
  • Transport
  • Wärmeerhalt
  • Erfrierungen / Verbrennungen
  • Bewußtseinstörungen
  • Augenverletzungen
  • HNO Verletzungen
  • und vieles mehr