Wir treffen uns am Freitag Abend in der Nähe von Münsingen. Der genaue Ort wird nach Buchung bekannt gegeben. Dort bekommt ihr eine Einweisung in Karte und Kompass. In kleinen Grüppchen müsst ihr euer nächstes Ziel selber finden. Aber keine Angst, wir haben euch im Blick. Dort angekommen grillen wir gemeinsam an der Feuerstelle. Von dort aus sind es noch ein paar Meter zu einem ganz besonderen Übernachtungsplatz an den ihr euch, wenn ihr möchtet, abseilen könnt.

Am nächsten Morgen laufen wir dann ein paar Meter zu unserem Wildniscamp auf einem Naturzeltplatz. Dort gibt es ein gemeinsames Frühstück. Nach dem Frühstück geht es daran euren Übernachtungsplatz zu bauen. Eine entweder puristische Laubhütte oder etwas komfortabler mit einem Tarp. Unsere Trainer zeigen euch verschiedene Möglichkeiten. Die ganz Mutigen können natürlich auch unter freiem Himmel übernachten.

Danach wir euch schön ein wenig der Magen knurren. Aber niemand hat ein Feuerzeug oder Streichhölzer! Wie bekommen wir das Feuer an um unsere gesammelten Kräuter aus dem Wald zu einer Suppe zu verarbeiten? Unsere Trainer werden es euch zeigen, wie man mit verschiedenen Möglichkeiten ein Feuer in der Natur machen kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt für das Essen: Woher bekomme ich das Wasser. Auch das werden wir euch verraten......

So langsam rückt das Abendessen näher, jetzt wird es Zeit das erlernte in die Praxis umzusetzen. Nach dem Abendessen seid ihr dann hoffentlich gesättigt, denn es erwartet euch schon das nächste Abenteuer:

Wenn es dunkel geworden ist setzen wir euch Augenbinden auf und fahren euch mit unserem Fahrzeug an einen etwas entfernten Punkt. Von dort aus dürft ihr eure am Vortag erlernten Kenntnisse mit Karte und Kompass nutzen um euer Lager wiederzufinden. Dort lassen wir den aufregenden Tag am Lagerfeuer ausklingen.

Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, müssen wir alle zusammen eine Schlucht überqueren um unseren Weg zu den Fahrzeugen zurückzulegen. Dort kommen wir so um die Mittagszeit an.

Es liegt ein überaus spannendes Wildniswochenende hinter uns.