Falkensteiner Höhle:

Die Falkensteiner Höhle liegt zwischen Bad Urach und Grabenstetten im Landkreis Reutlingen auf der Schwäbischen Alb. Die Schwäbische Alb besteht aus Jura(Kalk)gestein. Das Karstphänomen ermöglichte die Enstehung einer solch imposanten Höhle. Regenwasser von der Albhochfläche sickert über Ritzen in den Felsen, sammelt sich in wassergefüllten Gängen und fließt über die Höhle wieder ins Freie. Sie ist also eine noch aktive Wasserhöhle, übrigens die einzige in Deutschland, in welcher geführte Höhlentouren möglich sind. Die Falkensteiner Höhle ist schon seit Urzeiten bekannt ,spätestens jedoch in der keltischen Zeit sind Menschen in der Höhle gewesen. Im 18. Jhd. versuchten dort Goldsucher ihr Glück. Seit 1950 wird in der Falkensteiner Höhle geforscht, die momentan bekannte Länge beträgt etwa 5km. Mit uns sind Touren bis in 3500m Tiefe möglich. Die Wassertemperatur  beträgt das ganze Jahr 6-8°C und die Lufttemperatur 10-12°C. 

Unsere Saison geht jedes Jahr vom 1.April bis zum 30.September. In der restlichen Zeit gehört die Höhle den Fledermäusen, die sie als Winterquartier benutzen. Durch das Bundesnaturschutzgesetz bedingt dürfen und wollen wir auch keine Ausnahmen machen. 

Die Falkensteiner Höhle gehört zu den wilden Höhlen der Schwäbischen Alb. Es gibt also kein elektrisches Licht und ausgebaute Wege in der Höhle.

Der Zutritt zur Falkensteiner Höhle ist seit dem Jahr 2018 für jedermann gesperrt - wir verfügen natürlich über eine dementsprechende Ausnahmegenehmigung.

Höhlentour Falkensteiner Höhle

 

Die Falkensteiner Höhle ist die einzige wasserführende Höhle Deutschlands, in welcher geführte Höhlentouren möglich sind. Sie zählt zu den sogenannten wilden Höhlen. Es gibt also keine elektrische Beleuchtung wie in den Schauhöhlen und auch keine geebneten Wege. Dadurch benötigt ihr eine Schutzausrüstung, welche ihr leihweise von uns erhaltet. Dazu gehören ein Schutzhelm und eine gute, wasserdichte Beleuchtung. Nachdem das Wasser in der Falkensteiner Höhle angenehm kühl ist, erhaltet ihr von uns auch noch einen passenden Neoprenanzug und Socken. Ihr braucht also nichts mitzubringen als Badebekleidung und Schuhe, die nass werden dürfen (am besten knöchelhoch). Und natürlich euch. 🙂

An dieses Abenteuer werdet ihr euch mit Sicherheit noch lange erinnern, eine Höhlentour in die Falkensteiner Höhle ist ein einzigartiges Erlebnis: Es ist das Abtauchen in eine völlig andere, atemberaubende Welt. Selbst für uns Guides ist es nach vielen hundert Touren immer wieder ein ganz besonderes, einzigartiges Erlebnis!

Aus diesem Grund legen wir sehr viel Wert auf ein intensives Erleben in diesem Naturraum und führen nur kleine Gruppen in die Höhle. Nichts liegt uns ferner als ein Massentourismus.

Unsere Guides sind gut geschult und erfahren und sorgen damit für einen sicheren Ablauf der Tour. Neben der sportlichen Herausforderung ist das Erleben der Höhle und auch der Dunkelheit für uns genau so wichtig. Auch werden wir euch einiges zur Entstehung der Höhle und deren Geschichte erzählen.

Für uns hat der Naturschutz und die Nachhaltigkeit unserer Arbeit höchste Priorität, deshalb wollen wir in der Höhle nicht mehr hinterlassen als unsere Fußabdrücke. Zukünftige Generationen sollen auch noch etwas von dem Abenteuer Höhlentour haben. 

Dadurch das die Falkensteiner Höhle eine aktive Wasserhöhle ist, sind wir ein wenig vom Wetter abhängig. Bei erwartetem Starkregen und Gewittern sind leider aus Sicherheitsgründen keine tiefen Touren in die Falkensteiner Höhle möglich. Unsere Touren 1-3 sind fast immer durchführbar, nur nicht bei ganz extremen Wetterlagen.

Nach 400m kommt die erste Schlüsselstelle der Falkensteiner Höhle. Sie wird der erste Siphon genannt. Ein Siphon ist in der Sprache der Speleologen ein wassergefüllter Gang. Hier muss man je nach Wasserstand bis zu 4m an einem Seil entlang tauchen. Ein geschlossener Siphon ist für uns kein Grund die Tour abzubrechen. Jedem Gast der es sich zutraut, ermöglichen wir es auf eine sichere Weise durch diese spannende Stelle zu tauchen.

caret-down caret-up caret-left caret-right
Martina Neher

Wahnsinnig tolle Höhlentour auf der Schwäbischen Alb. Die Falkensteiner Höhle ist eine wunderschöne Wasserhöhle, die besichtigt werden kann. Mit den Guides von Cojote Outdoor hab ich mich die komplette Zeit super betreut und sicher gefühlt. Ich kann die Tour und das Team von Cojote nur weiter empfehlen. Ich komme auf jeden Fall bald mal wieder mit. Danke Cojote!!!

Nelja

Die Tour in der Falkensteiner Höhle, mit den beiden super netten und professionellen Guides, war ein einzigartiges Erlebnis!!!
Ich habe mich jederzeit richtig wohl gefühlt und konnte die Befahrung der Höhle sehr genießen. Wir bekamen noch viele Informationen über die Falki und ein Highlight war natürlich das Tauchen durch den Siphon.  
Dies war ein fantastisches Abenteuer und ich kann den Veranstalter unbedingt weiter empfehlen!
Vielen Dank für diesen sensationellen Tag!

Nico

Zusammen mit Freunden habe ich trotz leichter Klaustrophobie mit diesem Anbieter die Tour 3 der Falkensteiner Höhle angegangen. Bereits von Anfang an fühlte ich mich hier sehr gut aufgehoben. Die Guides wirkten jederzeit sehr erfahren und kompetent und lockerten mit dem richtigen Maß an Humor sehr schnell jegliche Verkrampfung meinerseits. Meinem Eindruck nach konnten die Guides auch zu jeder Zeit den Überblick über die seelische und körperliche Verfassung eines jeden Teilnehmers (9 Personen) behalten. So kam auch sehr schnell eine angenehme Atmosphäre auf, sodass ich jedem diese Guides nur ans Herz legen kann. Da wir eine der frühen Touren gebucht hatten, hatten wir die Höhle zum größten Teil für uns alleine, was das Erlebnis nochmals beeindruckender machte. So fühlte man sich zusätzlich nochmals sehr viel individueller behandelt, und ganz und gar nicht wie ein Tourist bei Massenabfertigung. Wenn ich erneut eine Tour in diesem Stil angehen werde, werde ich auf jeden Fall sehr gerne erneut über diesen Anbieter buchen.

ab 8 Jahre
Dauer 2-3h
Kosten 50 Euro
keine Mindestteilnehmerzahl
Anforderungen
  • normale Kondition
  • Trittsicherheit

Bei dieser Tour gehen wir 400 m weit in den Berg. Es gibt keine größeren Schwierigkeiten und ist für Einsteiger und auch für Kinder absolut geeignet. Gerne nehmen wir auf diese Tour auch Leute mit Platzangst mit (wir wollen es nur vorher wissen), wir sind darauf geschult. Voraussetzung ist eine normale Trittsicherheit und Kondition.

 

Beschreibung:

Treffpunkt für unsere Touren ist der Parkplatz der Falkensteiner Höhle. Dort erhaltet ihr eure Ausstattung von uns. Das Anziehen der Neoprenanzüge ist für viele schon eine erste Herausforderung und Abenteuer. Dann geht es auch schon los, das Abenteuer Höhlentour beginnt. Entlang der Elsach laufen wir die etwa 200m bis zum beeindruckenden Höhlenportal. Ein letztes Gruppenbild, wir schalten die Lampen ein und es geht auch schon los. Nach wenigen Metern senkt sich die Decke bis auf einen Meter herab. Der Demutschluf ist erreicht. Demütig müssen wir uns vor der uralten Höhle verneigen, um sie betreten zu dürfen. Nach ein paar Metern wird die Decke wieder hoch und bleibt es auch bis zum Ende der Tour. Platzangst braucht man also keine haben. Es folgt eine 90° Kurve und das Tageslicht verschwindet. Hier bekommt man dann auch spätestens nasse Füße. Bei normalem Wasserstand verschwindet hier das Wasser in tiefere Gänge. Nachdem wir über zahlreiche Verstürze geklettert sind, das "Regentörle" durchschritten haben, den "Weißen Riesen" bewundert, die Seenstrecke bewältigt und den "Sarggang" bestaunt haben, erreichen wir nach 400m den "Goldgräberstollen". Wagemutige Goldgräber suchten hier im 18.Jhd. nach ihrem Glück. Hier lebt auch der Geist der Falkensteiner Höhle, aber keine Angst, es ist ein freundliches Wesen. Wir haben den Umkehrpunkt unserer Einsteigertour erreicht. Ganz Mutige können sich noch am ersten Siphon versuchen, der jetzt folgt.

Der Rückweg aus der Höhle wird euch völlig anders vorkommen. Besonders Wagemutige erwarten noch einige Engstellen, durch welche sie sich quetschen können und ein paar andere Herausforderungen. Zurück am Tageslicht werdet ihr noch lange begeistert sein vom Abenteuer Höhlentour Falkensteiner Höhle!

Zurück am Parkplatz erwartet euch noch die Höhlentaufe mit unserem "Rulamans Rache", die habt ihr euch verdient.

Unterhalb der Höhle gibt es einen schönen Grillplatz, der sich für ein Picknick eignet. In Urach und Grabenstetten gibt es auch noch Restaurants gegen den Hunger. Fragt einfach unsere Guides, die können euch sicher ein paar Tipps geben.

 

 

 

 

ab 12 Jahre
Dauer 3-4h
Kosten 55 Euro
keine Mindestteilnehmerzahl
Anforderungen
  • normale Kondition
  • Trittsicherheit

Es geht 500 m weit in den Berg. Nach 400m kommt der Erste Siphon. Da wird man auf jeden Fall nass, unter Umständen muss man ein kurzes Stück (4m) tauchen. Aber nichts schlimmes. In die Reutlinger Halle steigen wir durch ein etwas engeres Loch auf. Für die Tour reicht eine normale Kondition und Trittsicherheit.

Neben den fixen Terminen bieten wir auch gerne weitere Termine auf Absprache an, durch einen großen Pool an Guides können wir fast alles ermöglichen.

 

 

Beschreibung:

Bis zum ersten Siphon gleicht diese Tour in die Falkensteiner Höhle unserer Tour 1.

Nach der "Goldgräberhalle" folgt sofort der erste Siphon, die erste Schlüsselstelle der Falkensteiner Höhle. Siphon ist in der Sprache der Höhlenforscher ein wassergefüllter Gang. Bei normalem Wasserstand ist er etwa 10cm geöffnet, es ist also ein Luftspalt vorhanden. Er ist nur 4m lang und es führt ein Kletterseil hindurch. Es gibt mehrere Methoden, ihn zu überwinden: Man legt sich auf den Rücken und zieht sich langsam am Seil durch, hier sind Gäste mit kurzen Nasen eindeutig im Vorteil, Pinocchio darf also nicht mit 😀 oder er muss eine andere Technik wählen: Die einfachste ist, Luft holen, Augen zu und durch. Außerdem haben wir noch zwei Spezialtechniken: Das Taxi und den Schwäbischen Torpedo. Wie die gehen ? Lasst euch überraschen....

Egal, welche Technik ihr auch wählt: unsere Guides begleiten euch sicher.

Nach dem ersten Siphon werdet ihr stolz auf euch sein, diese Herausforderung gemeistert zu haben!

Auf dem Weiterweg gilt es noch einen kleinen Versturz zu überwinden, dann wird das Wasser etwas tiefer und nach einer Kurve kann man den "Würfel" bewundern. Er ist aber noch nicht gefallen. Nach wenigen Metern senkt sich die Decke. Wie geht es weiter? Schaut mal über euch. Durch ein kleines Loch erreichen wir eine große Halle. Die "Reutlinger Halle" stellt den Umkehrpunkt unserer Tour 2 dar, aber vorher erwartet euch noch eine Herausforderung, wenn ihr wollt.

Es ist auch gar nicht so einfach, den richtigen Ausgang zu finden.....

ab 16 Jahre
Dauer 4-5h
Kosten 70 Euro
keine Mindestteilnehmerzahl
Anforderungen
  • gute Kondition
  • Trittsicherheit

Es geht etwa 1100m in die Höhle. Nach 400m muss man den ersten Siphon überwinden, d.h. je nach Wasserstand bis zu 4m tauchen. Aber nichts schlimmes. Für den engen Ein- und Ausstieg aus der Reutlinger Halle sollte man auch nicht an Platzangst leiden. Ansonsten reicht eine normale Kondition und Trittsicherheit.

Neben den fixen Terminen bieten wir auch gerne weitere Termine auf Absprache an, durch einen großen Pool an Guides können wir fast alles möglich machen.

 

Beschreibung:

Bis zur "Reutlinger Halle" gleicht diese Tour unserer Tour 2.

Aus der "Reutlinger Halle" muss man erst mal den richtigen Ausgang entdecken. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Man steht oben auf einem Felsen und schaut runter. Klettergurt und Seil zum Abseilen haben wir nicht dabei. Es muss also einen anderen Weg geben. Ihr schaut euch um und entdeckt einen relativ schmalen Spalt an einem Felsen. Ja - genau da geht es runter. Man muss sich durch die "Schnecke" schrauben, um die Fortsetzung zu erreichen. Gleich darauf steht ihr wieder mit den Füßen im Wasser und weiter geht´s. Nachdem man noch einen etwas kniffligen Versturz überwunden hat, steht man in der "Wasserfallstrecke", einem der schönsten Teile der Höhle. Die Decke ist jetzt bis zu 8m hoch, Sinterkaskaden (Tropfsteine) gehen von der Decke bis zum Wasser, wir überschreiten mehrere kleine Wasserfallstufen, passen auf, dass wir nicht in die "Fallgrube" fallen. Kurz danach erreichen wir das "Taufbecken", das sich hervorragend als Fotomotiv mit euch eignet. Auf dem Weg zeigen wir euch das Fossil eines fliegenden Fisches. Irgendwann erreichen wir das "Krokodil". Passt auf, dass ihr nicht von ihm gefressen werdet! :-D. Jetzt sind wir einen Kilometer im Berg. Nach weiteren 100 atemberaubenden Metern erreichen wir den großen Wasserfall, den Umkehrpunkt unserer Tour am Wochenende. Dort machen wir eine kurze Pause, bei der ihr euch stärken könnt. Dann treten wir den Rückweg an. Dabei erwartet euch gleich eine Herausforderung...


Bei Touren unter der Woche gehen wir noch etwas weiter bis zu den berüchtigten Lehmwänden. Die Beschreibung findet ihr bei unserer Tour 4. An den Wochenenden sind die Touren oft schnell ausgebucht und es gibt auch noch andere Anbieter. Unter der Woche hat man die Höhle meistens für sich, da ist das Erlebnis nochmals viel schöner! 

ab 18 Jahre
Dauer 7-8h
Kosten 120 Euro
Mindestteilnehmerzahl 4
Anforderungen
  • sehr gute Kondition
  • Trittsicherheit
  • keine Platzangst

Diese Tour fordert einem physisch und psychisch einiges ab. Sie richtet sich in erster Linie an Leute, die mit uns schon eine Höhlentour gemacht haben. Bitte vor einer Buchung mit uns Kontakt aufnehmen. Wir behalten uns bei dieser Tour vor, Teilnehmer zurückzuschicken, wenn wir es für nötig und richtig halten. Deshalb führen wir diese Tour auch immer mit zwei bis drei Guides, um bei einem Abbruch den Teilnehmer nicht alleine in der Höhle zurück zu lassen.

Neben den fixen Terminen bieten wir auch gerne weitere Termine auf Absprache an, durch einen großen Pool an Guides können wir fast alles möglich machen.

Bei Gewitterneigung und Starkregen behalten wir uns vor, die Tour aus Sicherheitsgründen abzusagen (spätestens 12 Stunden vor Startzeit).

 

Beschreibung:

Bis zum großen Wasserfall gleicht diese Tour unserer Tour 3.

Nach dem großen Wasserfall ändert sich das Bild der Falkensteiner Höhle völlig. Man verlässt das Wasser und hört es, wenn überhaupt, weit unter sich plätschern. Dafür muss man über viele Felsverstürze klettern bis man einen weiteren markanten Punkt erreicht: den "Stuttgarter Block". Ein riesiger, fast völlig symmetrischer Quader, der von der Seite gekippt ist. Nach wenigen Metern stehen wir jetzt vor einer Wand aus Lehm. Ja, da muss man drüber! In den Lehm sind Stufen eingeschlagen und man kann sich an einem Seil festhalten. Aber es ist ganz schön schmierig. Auf der anderen Seite geht es genauso weiter. Es folgen jetzt noch zwei weitere Lehmwände, dann muss man noch auf einem schmalen Pfad an einem 10m tiefen Schacht vorbei. Es gibt zwar ein Seil zum Festhalten, aber es ist trotzdem nichts für schwache Nerven. Nach einiger Zeit der Kletterei erreichen wir eine größere Halle, den "Fuchsbau". Der macht seinem Namen alle Ehre. Wo geht es weiter? Findet ihr den Ausgang? Mal schauen. Soviel verraten wir aber schon: Es wird ziemlich eng und abschüssig. Dafür gibt es aber auch hier ein Seil zum Festhalten. Unten angekommen, begrüßt euch das Wasser wieder. Mal mehr, mal weniger tief begleitet es euch jetzt bis ans Ziel. Nach kurzer Zeit kommt nun das "Waschbrett". Was ist das? Wird noch nicht verraten - nur so viel: man benötigt eine spezielle Bewegungstechnik, um durch zu kommen. Nun folgt eines der Highlights der Falkensteiner Höhle: Die "Königshalle" mit dem König, einem Stalagmiten, der einer Schachfigur ähnelt. Es folgt unter anderem die "Kolkstrecke" mit ihren tückischen Wasserlöchern. Und dann ist es auch gar nicht mehr weit und der 2.Siphon ist erreicht, der Umkehrpunkt dieser Tour. Wenn ihr ihn noch tauchen möchtet, verhandelt mit unseren Guides - vielleicht sind sie ja bestechlich... 😀 .

ab 18 Jahre
Dauer 11-12h
Kosten 160 Euro
Mindestteilnehmerzahl 4
Anforderungen
  • sehr gute Kondition
  • Trittsicherheit
  • keine Platzangst
  • am 2. und 3. Siphon muss zwingend getaucht werden
  • bis zu 12h in der Kälte und Nässe

Diese Tour richtet sich in erster Linie an Teilnehmer, die mit uns schon eine Höhlentour gemacht haben, Höhlenerfahrung haben oder die wir für geeignet halten. Diese Tour in die Falkensteiner Höhle ist nicht für Anfänger geeignet! Es geht bis zu 3500m weit in die Höhle. Die Tour kann bis zu 14h dauern, je nach Anzahl der Pausen und wie man vorankommt. Der zweite und der dritte Siphon der Falkensteiner Höhle sind immer geschlossen, es muss also zwingend getaucht werden. Es sind zwar immer nur wenige Meter, aber es muss einem bewusst sein, dass diese Tour kein Spaziergang ist und große Anforderungen physisch und psychisch an den Teilnehmer stellt. Danach ist man völlig erschöpft, aber die Eindrücke dieser Extremtour in die Falkensteiner Höhle bleiben einem noch lange erhalten.

Wir behalten uns bei dieser Tour vor, Teilnehmer zurückzuschicken, wenn wir es für nötig und richtig halten. Deshalb führen wir diese Tour auch mit mindestens zwei Guides, um bei einem Abbruch den Teilnehmer nicht alleine in der Höhle zurück zu lassen.

Bei Gewitterneigung und Starkregen behalten wir uns vor, die Tour aus Sicherheitsgründen abzusagen (spätestens 12 Stunden vor Startzeit).

 

Beschreibung:

Bis zum zweiten Siphon gleicht diese Tour unserer Tour 4. Der zweite und der gleich darauffolgende dritte Siphon ist immer verschlossen. Deshalb empfiehlt es sich eine Taucherbrille mitzubringen, denn es muss immer getaucht werden. Es sind zwar wie beim ersten Siphon auch nur wenige Meter, aber es geht tiefer und das Wasser ist spätestens nach dem ersten Taucher trübe. Danach folgt die "Letzte Ölung" - das Wasser steht einem hier bis zum Hals, die Füße rutschen über den schlammigen Boden und noch dazu ist die Decke sehr niedrig. Diese wird aber bald wieder höher, es folgen viele Tropfsteinsäulen und Versinterungen. Nach weiteren 600m erreicht man den "Eiseleversturz", eine weitere Schlüsselstelle und der engste Durchschlupf in der Falki. Nach dem Eiseleversturz folgt die "Riffstrecke", der schönste Teil der Höhle. Ohne weitere Schwierigkeiten, aber immer über spitzen, kantigen Fels geht man die restliche Strecke bis zur "Hohen Kluft" und erreicht schließlich den "Tiefen Siphon", das Ziel dieser Tour.

 

Gerne führen wir eine Höhlentour in der Falkensteiner für euer Team oder Unternehmen durch. Der bevorzugte Zeitraum für solchen Touren ist natürlich unter der Woche. Es sind durchaus auch Touren mit einer größeren Teilnehmerzahl möglich. Aus Sicherheitsgründen splitten wir ab einer gewissen Teilnehmerzahl in mehrere Gruppen auf und gehen etwas Zeitversetzt in die Höhle. Dadurch wird auch das Erlebnis intensiver und schöner. Wir freuen uns auf eure Anfrage.

Höhlentouren in die Falkensteiner Höhle sind zum Teambuilding sehr gut geeignet. An manchen Stellen können wir auch Situationen einbauen, die nur vom Team gemeinsam gelöst werden können. Gerne reflektieren wir nach dem Event auch das Teamverhalten. Mehrere unserer Guides verfügen über eine Erlebnispädagogikausbildung bzw. auch eine Ausbildung zum systemischen Coaching. Ebenfalls haben wir Erfahrung im Leadership Training. Sprecht uns an.

Wir freuen uns darauf euren Junggesellenabschied zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen. Für den Junggesellen lassen wir uns bei der Tour ein paar besondere Aufgaben einfallen. Natürlich filmen und fotografieren wir das Event damit ihr auch bei der Hochzeit etwas zu zeigen habt.

Es gibt nur einen Deal: KEIN Alkohol vor der Tour aus Sicherheitsgründen. Nach der Tour trinken wir gerne mit euch zusammen ein Bier.

Schulklassen sind bei uns jederzeit willkommen. Wir haben in unserem Team mehrere Erlebnispädagogen oder Guides mit pädagogischem Hintergrund. Wir sind den Umgang mit Schülern gewöhnt. Der bevorzugte Zeitpunkt für Touren ist unter der Woche, da der Parkplatz der Falkensteiner Höhle am Wochenende meistens voll ist und sich kein Platz für einen Bus findet. Sollte eine Höhlentour an einem Wochenende stattfinden, muss die Tour in Kombination mit einer Wanderung stattfinden.

Noch ein Hinweis an Lehrer aus Baden Württemberg: Die Behauptung des Kultusministeriums von Baden Württemberg, dass Höhlentouren in die Falkensteiner Höhle ohne den Versicherungsschutz für Rettungen und Bergungen stattfinden, entbehrt jeglicher Realität. Wir schließen für alle unsere Gäste eine spezielle Unfallversicherung ab, die solche Risiken trägt.

Gerade für Schüler ist eine Höhlentour in die Falkensteiner Höhle eine einzigartige Möglichkeit, die Geologie der Schwäbischen Alb zu erlernen.

Wir bieten Touren in der Falkensteiner Höhle in Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch an. Englisch und Französisch ist fast immer möglich, für Spanisch und Russisch brauchen wir etwas Vorlaufzeit. Wir führen ab 4 Personen diese Touren gerne in der jeweiligen Sprache als Sondertour. Ansonsten integrieren wir unsere Gäste in die deutschsprachigen Touren und führen zweisprachig.

In Kooperation mit einem Psychotherapeuten bieten wir Sondertouren für Angstpatienten an. Diese Touren sind prinzipiell nur unter der Woche möglich, da am Wochenende zuviele Touren in der Höhle sind und wir nicht die für die Therapie notwendige Ruhe finden.

Mehrere unserer Guides sind speziell auf den Umgang mit Angstpatienten geschult und haben teilweise jahrzehntelange Erfahrung in der Medizin. Ebenfalls willkommen sind natürlich die eventuell betreuenden Psychotherapeuten.

Die Falkensteiner Höhle ist auch bei unseren "normalen" Touren schon ein Erlebnis für die Sinne. Eindrucksvolle Felsformationen wechseln sich ab mit Tropfsteinen. Bei dieser Tour die von einem Erlebnispädagogen geführt wird steht weniger der sportliche Aspekt im Mittelpunkt sondern die Höhle als Sinneserlebnis. Wir setzen unter anderem farbiges Licht ein um diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Diese Tour findet nur unter der Woche statt, da am Wochenende nicht die erforderliche Ruhe in der Höhle herrscht. 

Tour 1 Einsteigertour
50€
pro Person
Alter: ab 8
Dauer: 2-3 Stunden
Voraussetzung:
Trittsicherheit
Mindestteilnehmerzahl: keine
 
 
Tour 2 für Mutige
55€
pro Person
Alter: ab 12
Dauer: 3-4 Stunden
Voraussetzung:
Trittsicherheit
Mindestteilnehmerzahl: keine
 
 
Tour 3 für Sportliche
70€
pro Person
Alter: ab 16
Dauer: 4-5 Stunden
Voraussetzung:
Trittsicherheit
Mindestteilnehmerzahl: keine
 
 
Tour 4 für Erfahrene
120€
pro Person
Alter: ab 18
Dauer: ca. 8 Stunden
Voraussetzung:
siehe Beschreibung
Mindestteilnehmerzahl: 4
 
 
Tour 5 Extremtour
160€
pro Person
Alter: ab 18
Dauer: bis 14 Stunden
Voraussetzung:
siehe Beschreibung
Mindestteilnehmerzahl: 4