„Die Natur oder die Menschen oder die Dinge erziehen uns. Die Natur entwickelt unsere Fähigkeiten und unsere Kräfte; die Menschen lehren uns den Gebrauch dieser Fähigkeiten und Kräfte. Die Dinge aber erziehen und durch die Erfahrung, die wir mit ihnen machen, und durch die Anschauung.“

Jean-Jacques Rousseau

Die Schwäbische Alb bietet mit seiner rauhen, naturbelassenen Landschaft eine ideale Kulisse für die Erlebnispädagogik. Die dafür nötige Infrastruktur ist ebenfalls sehr gut. Es gibt vom Naturzeltplatz, über Selbstversorgerhäuser und Schullandheime bis zu großen Hotels viele Übernachtungsmöglichkeiten, auch sind die Versorgungsmöglichkeiten mit Lebensmitteln sehr gut.

Die Cojote GbR ist einer der führenden Veranstalter für Outdoor Events und Erlebnispädagogik auf der Schwäbischen Alb. Wir verfügen über mehrere ausgebildete, sehr erfahrene Erlebnispädagogen. Wir beherrschen die komplette Bandbreite der Erlebnispädagogik, von einfachen Kooperationsspielen bis hin zu komplexen, mehrtägigen erlebnispädagogischen Elementen.

 

Höhlen

Höhlentour

Die Schwäbische Alb ist die höhlenreichste Region Deutschlands. Wir haben mehrere für die Erlebnispädagogik besonders geeignete Höhlen wie die Gustav-Jakob-Höhle und die Falkensteiner Höhle. In der Erlebnispädagogik spielt die Höhle durch ihre einzigartige Atmosphäre eine ganz besondere Rolle. Hier geht es u.a. um das Erleben der Dunkelheit und das Überwinden der Enge.

Bogenschießen

Bogenschießen

Fokussiert auf das Ziel zu sein ist der zentrale Punkt beim intuitiven Bogenschießen in der Erlebnispädagogik. Im wahrsten Sinne den Bogen raus haben.

Abseilen

Abseilen

Die Angst vor Höhe zu überwinden zur Steigerung des eigenen Selbstwertgefühls ist das Ziel beim Abseilen. Wir benutzen eine Technik, bei welcher ein Blockieren am Seil völlig ausgeschlossen ist. Von Türmen über Brücken bis zu Felswänden ist bei uns vieles möglich. Bei Genehmigung können wir auch zertifizierte Anschlagpunkte an Gebäuden erstellen. Ebenfalls sind auf Wunsch auch Drohnenaufnahmen während des Abseilens möglich.

Klettern

Klettern

Das Klettern ist ein wichtiges Instrument in der Erlebnispädagogik. Einerseits steigert es das Selbstwertgefühl des Kletterers, andererseits steigert es die Sozialkompetenz und Interaktionsfähigkeit durch die erforderliche Sicherung. Wir benutzen aus Sicherheitsgründen nur halbautomatische Sicherungssysteme die im Falle einen Sturzes automatisch blockieren. Wir können entweder am Naturfels oder an unserer Kletterwand an der Jugendherberge Bad Urach Klettern.

Feuerspucken

Feuerspucken

Das Feuer hat zum einen etwas Beruhigendes und zum anderen etwas erschreckendes, gefährliches. Beim Feuerspucken liegt der Fokus auf dem Beherrschen des Feuers. Damit wird das Selbstwertgefühl gesteigert. Wir benutzen eine völlig ungefährliche Technik des Feuerspuckens bei der keine Flüssigkeiten in den Mund genommen werden muss. Das Feuerspucken lässt sich auch gut mit der Fackelwanderung oder der Nachtwanderung kombinieren.

Nachtwanderung

Nachtwanderung

Die Nachtwanderung mit dem Erleben der Dunkelheit ist für uns auch ein wichtiges Medium der Erlebnispädagogik. Der Wald mit seiner Tierwelt bietet die Kulisse dazu. Für den Notfall hat jeder Teilnehmer natürlich eine Taschenlampe dabei.

Trommelworkshop

Die Teilnehmer benötigen keine Vorkenntnisse und werden spielerisch ans beidhändige Trommeln herangeführt. Konzentration, Zentrierung, sich achtsam aufeinander einlassen, mit viel Spaß - das beschreibt dieses gemeinsame intensive Gruppenerlebnis.

 

 

Steinzeit erleben

Die Steinzeit mit ihrem gezwungenermaßen gelebten Minimalismus fasziniert den heutigen Menschen. Mit der erlebten Steinzeit hat man in der Erlebnispädagogik eine tolle Fähigkeit, die sozialen Kompetenzen zu steigern, da das Überleben nur gemeinsam funktioniert.

Schatzsuche

Schatzsuche

Bei unserer Schatzsuche oder Natur-Rallye geht es immer auch um eine Beschäftigung mit der Natur: Gemeinsam streifen die Teilnehmer durch die Gegend, lösen Rätsel und Aufgaben, folgen den Hinweisen und werden in altersgerechten Spielen gefordert. Material aus der Natur kann hierbei auf vielfältige Art genutzt werden.

 

Fackelbau und -wanderung

Schatzsuche

Zuerst wir über dem Lagerfeuer das Wachs geschmolzen und mit Leinengewebe zusammen die Fackel gewickelt. Danach geht es im Fackelschein durch den Wald. Zum Abschluss gibt es dann noch eine kleine Stärkung am Lagerfeuer. Aus Sicherheitsgründen ist die Fackelwanderung nur über das Winterhalbjahr möglich, da im Sommer eine zu große Waldbrandgefahr herrscht. Natürlich führen wir auf der Wanderung Feuerschutzdecken mit uns.

Wildnispädagogik

Das Leben im Einklang mit der Natur ist in der heutigen Zeit fast völlig in Vergessenheit geraten. Die Wildnispädagogik eröffnet viele Möglichkeiten zur Steigerung der Achtsamkeit und zur Entwicklung der sozialen Fähigkeiten. In Kooperation mit mehreren Wildnispädagogen können wir ein sehr abwechslungsreiches Programm bieten.

Seilaufbauten

Seilaufbauten dienen in der Erlebnispädagogik dazu, das Selbstwertgefühl zu stärken. Wir können Seilbrücken und Seilbahnen bis zu einer Länge von 40m realisieren. Bei Seilaufbauten innerhalb von Ortschaften sind teilweise Genehmigungen notwendig. Bitte nehmt Kontakt mit uns auf.

Bitte nehmt Kontakt mit uns auf - wir erstellen Euch gerne ein individuelles Programm und Angebot!