Scheidemannhöhle, Beuron

Lage: 500 m nordwestlich der Holzbrücke Beuron, am Osthang des Ochsenbühls; 730 m NN
Größe: 27 m tief, Eingangshöhe 1,20 m, Eingangsbreite 2,50 m

Nach dem niedrigen Eingang gelangt man nacheinander in drei kleine Räume und zu einer Spalte.

Die Höhle ist nach einem Forstarbeiter benannt, der sie 1887 entdeckt hat.