Lage: auf der südlichen Seite des (Kleinen) Herwartsteins, südlich von Königsbronn, 4 m unterhalb der Felskante, schwer erreichbar; 560 m NN
Größe: 38 m lang, 17 m tief, Eingangshöhe 2,50 m, Eingangsbreite 1 m

Außer der Eingangsnische besitzt die Höhle kurze, gewundene, schräge Gänge, 5 und 7 m tiefe Schächte sowie eine Halle von 10 m Länge, 2,50 Breite und 3,50 m Höhe.
Laut “Binder” soll zum nahegelegenen Hessenloch Rufverbindung bestehen.