Lage: am Südhang des Rosensteins, in der Flur “Sandburren”, schwierig über ein Felsband zugänglich; 640 m NN
Größe: 70 m lang, Eingangshöhe 1,80 m, Eingangsbreite 90 cm

Nach 5 m teilt sich die Höhle in zwei Gänge, von welchen der eine verlehmt ist und der andere wieder ins Freie führt. Vom früher durchfließenden Höhlenbach lässt sich anhand der Fließfacetten – wie übrigens auch in der Kleinen Scheuer – teilweise noch die Fließrichtung erkennen.