Die Rauberweidhöhle liegt in der der Nähe des Freizeitheimes Diepoldsburg und ist nur schwer über einen steilen Abhang und ein schmales Felsband zu erreichen. Bei feuchtem Wetter ist es sogar sehr gefährlich. Nach dem großen Eingangsportal geht es relativ eben in die Höhle. Durch einen Spalt kann man nach oben bis zu einer Halle klettern. Der Hauptgang führt durch einen engen Schluf bis zu einer weiteren kleinen Halle. Die Länge der Höhle wird mit 70m angegeben. In der Höhle wurden keltische Scherben aus der Spätlatene- und der Michelsberger Kultur entdeckt. In unmittelbarer Nähe liegt das Bissinger Loch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.